Sie befinden sich hier: Startseite > Künstler / Artists > Martin Mindermann

Martin Mindermann

woval_120 Raku-Vase, 2007, H 15,5 cm (verkauft/sold)

Martin Mindermann, 1960 in Bremen geboren, errang schon während seines Keramikstudiums an der Hochschule für Bildende Künste und Musik in Bremen (heute Hochschule für Künste Bremen) einen zweiten Preis im begehrten Richard Bampi Keramik-Wettbewerb, der 1987 im Berliner Kunstgewerbemuseum SMPK ausgetragen und präsentiert wurde.

Im gleichen Jahr zeigte die GALERIE THEIS Mindermanns Arbeiten in der ersten Sonderausstellung „Junge Keramiker“, dieser folgte 1994 dann an gleichem Ort eine große Einzelausstellung. Sein Studium bei Prof. Dorothee Colberg-Tjadens und bei Prof. Fritz Vehring schloss Mindermann 1990 ab. 1994 trat er in die Ateliergemeinschaft „Altes Pumpwerk“ in Bremen ein und arbeitete dort u.a. 1996 mit Elisabeth Wischeropp. 2005 führt in ein Lehrauftrag an die Hochschule für Künste, Bremen und seit vergangenem Jahr richtet sich Martin Mindermann ein neues eigenes Atelier in Oyten, nahe Bremen ein.
Seine wundervollen Raku-Gefäße stießen schon sehr früh - nicht nur in Deutschland - auf Begeisterung. Ständig wurde und wird er für Workshops und als Kursleiter auf der ganzen Welt eingeladen, so z.B. an die Keramikschule „Cnifop“ Saint Armand, Frankreich; zum International Potters Festival, Aberysthwyth, Wales; zur „Escuela Taller Arte Fuego“ Caracas, Venezuela; nach Pusan, Südkorea und nach Pretoria in Südafrika.

Alle wesentlichen öffentlichen Sammlungen deutscher Kustgewerbe- und Keramikmuseen besitzen Arbeiten von Martin Mindermann.

Folgende Auszeichnungen (Awards) erhielt der Künstler bisher:
1987 Richard-Bampi-Wettbewerb, 2. Preis; 1988 Preis der Frechener Kulturstiftung ; 1988 Goldmedaille, 11. Keramik-Biennale Vallauris/Frankreich; 1989 Zeitgenössische Keramik, Offenburg, 1. Preis; 1990 Plastik-Objekt-Installation und Skulptur, Preis der Stadt Verden; 1992 Bayerischer Staatspreis und Goldmedaille; 1993 Bremer Förderpreis für das Kunsthandwerk; 1996 Zeitgenössische Keramik, Offenburg, 1. Preis, gemeinsam mit Elisabeth Wischeropp; 1996 Auguste-Papendieck-Preis, Bremen; 2003 Euregio-Preis, Keramik-Museum Raeren, Belgien

 

Berichte über seine Arbeit und Abbildungen finden sich in internationalen Fachbüchern und Zeitschriften.

 


Sonderausstellungen in der GALERIE THEIS im Dezember 1987 (Junge Keramiker), September 1994 und Mai 2007 (Einzelausstellungen)

 

 

 

p1010026_120 Raku-Gefäß, 2005, H 34,5cm

p1010088_120 Raku-Gefäß, 2005, H 14,5cm, Dm 23,5cm

p1010085_120 Raku-Gefäß, 2003, H 10,5cm, Dm 14,5cm (verkauft / sold)